Totale Mondfinsternis 15./16. Juni 2011

 Fotografiert bei Penzing in Oberbayern

in english

 

Ach ja, auch bei uns war das ein riesen Theater. Erst am am Alpenrand die Regenfront-> folglich unerwarteter Abbruch, dann Rückzug wieder Richtung Norden nach Landsberg. Am Ende positionierten wir uns in einem großräumigen blauen Wolkenloch nahe Penzing. Kaum war der Rote Mond für zehn Minuten zum sehen, schoben aus dem Westen weitere Wolken nach. Dann der verbissene Versuch durch die Wolkenlücken zu fotografieren. Hierbei entstanden jedoch einige unerwartete Mofiunikate.

Totale Mondfinsternis 15./16. Juni 2011       Totale Mondfinsternis 15./16. Juni 2011    Totale Mondfinsternis 15./16. Juni 2011

21.42: Endlich pellt sich aus der Wolkenbank der Rote Mond. Die außergewöhnlich verfinsterte Scheibe war anfänglich schwer zu erkennen, das sie sich vom Hintergrund kaum abhob. Grund war, dass bei dieser Mofi der Mond den Erdschatten weitgehend zentral passierte.

   Total moon eclipse 15th of June 2011, Photo         

21.48: Unglaubliche 8 Minuten hatten wir freie Sicht auf die rote Kugel, bis wieder eine Wolkenbank visuell das Schauspiel unterbrach. 

Totale Mondfinsternis 15./16. Juni 2011    Totale Mondfinsternis 15./16. Juni 2011    Totale Mondfinsternis 15./16. Juni 2011   

22.05: Der Erdschatten wandert von der Mondscheibe

Totale Mondfinsternis 15./16. Juni 2011    Totale Mondfinsternis 15./16. Juni 2011    

Totale Mondfinsternis 15./16. Juni 2011

Totale Mondfinsternis 15./16. Juni 2011    Totale Mondfinsternis 15./16. Juni 2011

Wolkenlückenphotographie hat manchmal auch was!

22:45: Die Vorstellung war endgültig beendet. Ein heftiges Gewitter folgte kurz danach und somit bleibt das Ende der Mondfinsternis ein wässriges Geheimnis......

Mit auf 'Roter Mond' Chaostour: M.Rietze, Th.Boeckel


Weitere Links

       MOFI.INFO             astronomie.de 

Ätna     Stromboli      Vulkanwelt     Counter Cinema

Vom Ätna zum Stromboli      Planets & Space

 ©2011 Photos& text by Thorsten Boeckel (tb)