Treten Sie näher!

Stromboli vom 15. bis 18. Juni 2006

 

MR

R. Roscoe, M. Rietze

in english


     

Vesuvio (links). Die  'Napoli - Stromboli' Verbindung der Schifffahrtslinie benötigt per Tragflächenboot etwa vier Stunden und kursiert mehrmals die Woche zur Hauptsaison. In der Nebensaison ist die Insel Stromboli allerdings nur mit der Fähre 'Vittorio de Carpaccio' von Neapel zu erreichen. Tragflächenboote fahren zu dieser Zeit nur von Milazzo (Sizilien) aus. Wer die Insel vom Osten anläuft wird als erstes den etwa 230.000 Jahre alten Vulkanpfropfen Strombiliccio passieren (rechts).

     

Richard Roscoe mit seinem großen 'Ranzen' zur Linken passiert die neue Schutzhütte am östlichen Punkt des Gipfelgrades (nähe Helikopterlandeplatz). Wenn Sie die nächsten Photographien und die dazugehörige Gif- Animation sehen, werden Sie schon verstehen warum das technogestylte Pub auch als nützlicher Schutz vor Vulkanbomben bei außerordentlich heftigen Ausbrüchen (Explosionen etc.) dienen kann. Achtung der Bierausschank ist trotzdem ein wenig dürftig.

    RR

Der Ausbruch als Gif-Serie

RR

 


RR  RR  MR MR

Beeindruckende Eruptionen des Ost-Kraters. Im Vergleich der nächtliche Anblick.

       MR

Eruption am West-Krater auch im Tag und Nacht Vergleich. Besonders auffällig war der sichtbar erhöhte Ascheausstoß bei allen Eruptionsröhren in der Kraterterrasse.

      Details der Kraterterrasse

    MR

Zu dem hohen Anteil an Asche waren die hell Orangenen Lavafontainen und Fetzen beachtlich. Normalerweise ist der Ausstoß von sehr hellem Material eher selten und könnte doch auf einen erhöhten Magmastand im Vulkaninneren hindeuten. Ein spektakuläres Photo gelang Martin wobei ein erkalteter Gesteinsbrocken etliche Meter über den Kraterrand geschossen wurde. Der vermutliche Längsdurchmesser lag bei etwa 1,5m.

     RR

      MR

Detaillierte Photos zeigen erneut die selbe Farbintensität bei den Lavaausstössen.

    RR

       MR

Ergänzend zu den Glutausstößen zeigten sich Aerosolringe die aus einer verdeckten Pipe ausgeschnauft wurden. Sind auch Martins Lieblinge!!

    MR

 

Nachtimpressionen vom Pizzo aus ( höchster Gipfelpunkt 936m üNN )

  MR

Blick auf  St.Vinceno vom östlichen Gipfelgrat aus. Ein typisches Stromboli Vehikel.

Zur Orientierung die Luftbildkarte


Hinweis!

ALLE Krater können auch über die Beobachtungsposition (Pizzo) auswerfen und Sie lebensgefährlich verletzen.

Ätna     Stromboli      Vulkanwelt     Counter Cinema

Vom Ätna zum Stromboli      Planets & Space

 © 2006 photos by R. Roscoe (RR) and M.Rietze (MR) Web T.Boeckel, last modification 23.7.06