Komet C/2020 F3 Neowise

Photos by Th.Boeckel

     

 

Welch ein himmlisches Juwel!

Wie lange mussten die Nordhalbkugler auf solch ein Ereignis warten. Die Zeit mal zurückgedreht, war der Komet Hale Bopp im Jahre 1996 zumindest was die Helligkeit betraf, ein ähnliches Ereignis. Allerdings wurde damals von mir nichts fotografisch festgehalten, da es an den nötigen Kenntnissen zur Kometenfotografie deutlich mangelte.  

Jedoch wurde 2006 diese Dürre vom Comet MC-Naught auf der Nordkugel als Tageskomet unterbrochen, allerdings gab es einen großen Jammer als sein prächtiges Antlitz den Süghalbkuglern sich in voller Pracht zeigte.   

2020: Die anfänglich frühmorgentliche Erscheinung des Kometen Neowise (von 02:15-03:15h MESZ, --> 4-10° über  dem Horizont) wurde vom Penserjoch in Südtirol am 9.Juli mit einer geschätzten Helligkeit von1.3* mag von mir zum ersten Mal beobachtet. Der Anblick glich einem hellen sternenähnlichen Objekt (Kometenkern) mit einem sehr imposanten fahlgelben ca. 15° langen Staubschweif.

Mitte Juli war zu dem bereits aufgefächerten Staubschweif ein deutlich blauer Ionenschweif  hinzugekommen welcher allerdings mit bloßem Auge fast nur schemenhaft erkennbar war. Visuell war der Komet bei etwa 2.0 mag angelangt. Gegen Ende Juli war der Komet in einer abendlichen Höhe von ca. 25° mit einer visuellen Helligkeit von 3-4 mag noch gut sichtbar. Der Kern hatte nun eine deutlich grüne Halo.

Bei keiner anderen Kometenbeobachtung wurde während der visuellen Sichtbarkeit abwechslungsreichere Begleiterscheinungen fotografisch dargestellt. Von seltenen 'Nachtleuchtenden Wolken' am 10. Juli bis zum 'Airglow' (18.7) gesellten sich zudem Meteore (13/14.7) in die Kometenaufnahmen.

Nun, der Komet Neowise kam am 23.Juli der Erde auf etwa 103,5 Mio. km (0,69AE) am nächsten, der Kometenkern wurde von der NASA auf ca. 5 Km geschätzt. Entdeckt wurde der Komet im Rahmen des Projektes NEOWISE  - Weltraumteleskop (Near-Earth Object Widefield Infrared Survey Explorer) am 27.März 2020.

Die Position am 9.07.2020. Credit to: JPL Small-Body Database Browser


Update:23.Juli, mag  3,0*

Der Komet mit grüner Halo

Rottbach / Bayern

Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel

21.23 UTC, Newton 900mm, f4.5 30 sec, ISO 800, Sony a7III

Der Kopf des Kometen ist nun grün. Dies ist ein Zeichen für zweiatomigen Kohlenstoff, C2, ein Gas, das im Vakuum des interplanetaren Raums einen grünen Schimmer abgibt. Der Ionenschwanz des Kometen ist blau. Auch hier geht es um Kohlenstoff. Eines der am häufigsten vorkommenden Gase in Kometen ist Kohlenmonoxid (CO). Wenn CO vom Kern eines Kometen wegfließt, wird es durch solare UV-Strahlung ionisiert. Kohlenmonoxidionen (CO +) leuchten blau, wenn sie Elektronen aus dem Sonnenwind sozusagen zurückerobern. Der Staubschwanz des Kometen ist fahlgelb. Es ist einfach die Farbe des Sonnenlichts, dass vom Kometenstaub reflektiert wird,

Quelle

 


Update:20.Juli , mag 1,9*

Neowise mit einem noch stärkeren Ionen Schweif  (vertikaler blauer dünner Strahl). Der sog. Staubschweif fächert sich weiter auf.

Länge des sichtbaren imposanten Schweifes, ca. 15°-20°

Luener See bei Bludenz, Österreich

Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel       Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel

22.55 UT, 1 x 44sec, Iso 800, 140mm, Canon 70-200 USM II, Sony a7III,

Zeitraffer Animation  5MB 


Update:18.Juli, mag 1,8*

Der blaue Ionen Schweif wird deutlicher sichtbar und der Staubschweif  entwickelt eine kontrastreiche Auffächerung (sw Bild).

Eine seltene Nebenerscheinung war hier zusätzlich das grüne sogenannte 'Airglow'

Nördlingen, Bayern

Comet Neowise C 2020 F3 , by Th. Boeckel     Comet Neowise C 2020 F3 , by Th. Boeckel

22.57 UT, 1 x 43sec, Iso 800, 140mm, Canon 70-200 USM II, Sony a7III,

Zeitraffer Animation (Zeitraum 1:34h)  16 MB 


Update:14.Juli , mag 1,7*

Neowise mit einem Ionen Schweif  +2 Meteore. Der sog. Staubschweif fächert sich bereits auf.

Auerberg , Südbayern

Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel     Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel


Update:13.Juli, mag 1,6*

Neowise incl. Meteor vom Peißenberg/ Bayern aus.

Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel  Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel

1.08 UT, Canon70-200 USMII, Sony a73, 63mm, f3.2,48s,ISO1600

Zeitraffer Animation (Zeitraum 1:47h)  23 MB 

Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel    Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel


Update:12.July, mag 1,5*

Neowise über den Wolken. Nur ein Photo gelang, nachdem sich am Morgen um 3.10 MESZ  für 1 Minute eine Lücke auftat.

Danach drehten die Wolken voll durch, Martin und ich beinahe auch :-(.

Gepatsch Ferner, 2750m osl

Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel

... aber mir gefällt's

     Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel        Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel

20:30- 22:00 UTC

Neowise fotografiert in Richtung Aufkirchen vom ,Germerswanger Heimathügel'  am Abend des 12. Juli.

Zeitraffer Animation (Zeitraum 0:28 min)   58 MB 


Update:10.Juli, mag 1,45*

Neowise über Nachtleuchtende Wolken!! Diese Kombination hat absoluten Seltenheitswert

Blick über Oberlappach und Rottbach/Maisach, Südbayern

Comet Neowise C 2020 F3, by Th. Boeckel       Comet Neowise C 2020 F3 , by Th. Boeckel

1.36 UT, 3.2sec, ISO 3200, Canon f3.2, 120mm

Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel       Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel

Zeitraffer Animation (Zeitraum 1:12h)  20MB 


Update: 09.Juli 2020, mag 1,3*

Der Komet fotografiert vom Penser Joch (2211m ü.NN) in Richtung Wilde Kreuzspitze (3148m), Zillertaler Alpen, Südtirol Italien

Komet Neowise C 2020 F3 by Th. Boeckel

4sec, ISO 3200, Tamron f5.6, 135mm

Komet um 01:15 UT (03.15 MESZ)

Zeitraffer Animation (Zeitraum 1:02h)  26 MB 

Comet Neowise C 2020 F3 , by Th. Boeckel    Comet Neowise C 2020 F3 , by Th. Boeckel

1.11 UT, 4sec, ISO 3200, Tamron f5.0, 150mm (unters Bild) Ausschnitt ca.3.5x, Sony a7III

Rechts: Dieses kontrastverstärkte Photo zeigt den Kometen mit einem seltenen sog. dritten roten! Schweif.

(rote dünne vertikake Schweifspur)

Der zweite blaue Ionenschweif ist hier noch kaum sichtbar.

Nach einigen Recherchen tauchte der rote Schweif  auf weiteren Fotos (z.B. APOD) auf. Diese Erscheinung deutet auf neutrale Natriumatome hin welche bei der extremen Erwärnung des Kometen in Sonnennähe freigesetzt werden. Das Natrium wird vom ultravioletten-Sonnenlicht womöglich elektrisiert und erscheint im Vakuum des Weltraums rot.

Diese Beobachtungen an Kometen bzw. Fotografien sind äusserst selten!

Im weiteren Verkauf der Beobachtungen wird der zweite blaue Ionenschweif stärker und deutlicher sichtbar, wobei der Rote Schweif verschwindet.

 


Hier das erste Entdecker-Komposite Foto vom 27.03.2020. Info & image credit to  


*mag => Lichtmagnitude: Von +3 bis +4 mag sind Sterne in der Nähe von kleinen bis mittelgroßen Städten mit bloßem Auge sichtbar, in sehr dunklen Gegenden geht das Limit bis mag +6-7.

Zur Benennung: Je niedriger die 'mag-Zahl' ist desto heller ist das Objekt. Ein paar Beispiele: -4,7 mag Venus max. gleißend ; -1,0 Sirius, hellster Stern; +3,5 Andromeda Nebel, fahl scheinende Ellipse)


Alle Kometen Berichte von 2001 bis jetzt


  

Ätna     Stromboli      Vulkanwelt     Cinema

Vom Ätna zum Stromboli      Planets & Space

©2020, Thorsten Boeckel, last modification 30/08/2020

Diese private nicht kommerzielle Web-Site verwendet keine Cookies !

IMPRESSUM     DATENSCHUTZ